Bio-Verkaufsmarkt


Rund 200 Kleinstproduzenten, Grossisten, Verarbeiter und Händler – aus der Schweiz und dem Ausland – verwandeln die Zofinger Altstadt in einen riesigen Bioladen. Viele Aussteller lassen es sich nicht nehmen, persönlich hinter dem Marktstand zu stehen – so erhalten Sie Informationen aus erster Hand.

Der Bio Marché ist ein riesiges Genuss- und Einkaufsparadies und bietet in seiner Vielfalt (fast) alles, was das Herz begehrt: Wer gerne gut isst und trinkt, kommt auf seine Kosten – die schier unendliche Produktpalette umfasst aber auch Naturkosmetik, Reinigungsmittel, Textilien und Accessoires sowie Möbel und Baustoffe.


Ausstellerverzeichnis
Situationsplan



Natürlich Bauen & Wohnen


Bio auf dem Teller ist wunderbar – die Nachhaltigkeit spielt aber natürlich auch in anderen Lebensbereichen eine Rolle. Für viele Menschen gewinnt das naturnahe und umweltbewusste Bauen und Wohnen an Bedeutung – nicht nur, aber natürlich auch unter dem Aspekt des Energiesparens. Viele Neubauten werden heute nach ökologischen Richtlinien erstellt, und auch bei Umbauten sind Optimierungen in diese Richtung sehr oft ein Thema.

Planen Sie einen Neu- oder Umbau, oder möchten Sie Ihr Heim einfach etwas ökologischer gestalten? In der Ausstellung "Natürlich Bauen & Wohnen" erfahren Sie Wissenswertes für Ihre Bau- und Einrichtungspläne.


Ausstellerverzeichnis
Situationsplan



Biogarten


Gärten sind wahre Ruhequellen. Perfekt dazu passt das Jahresthema von Bioterra, der Organisation für Bio- und Naturgärten: Unter dem Motto "Gartenlust" bauen verschiedene Bio-Gärtnereien extra zum Bio Marché einen Naturgarten auf – mitten in der Altstadt! Holen Sie hier wertvolle Tipps für Ihr eigenes entspannendes grünes Paradies!

Ausstellerverzeichnis
Situationsplan



Mediencorner


Am Mediencorner liegen für Sie diverse interessante Publikationen auf. Hier dürfen Sie sich nach Herzenslust bedienen. Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre!

Ausstellerverzeichnis
Situationsplan



Frische und raffinierte Sommerküche


Die Wirtschaft "Loohof" in Oftringen ist seit 2002 ausgezeichnet mit dem Gastro-Gütesiegel «Goût Mieux». Hier wird wann immer möglich biologisch gekocht, und Saisonalität und Regionalität geniessen einen hohen Stellenwert.

Für den Bio Marché verlegt der Loohof seine Küche in die Zofinger Markthalle und verwöhnt Sie mit einem frischen, knackigen Angebot, das perfekt zur Jahreszeit passt: Eine verführerische Anzahl an raffinierten Sommersalaten und verschiedene Pasta-Gerichte verlocken zu einer genussvollen Pause. Dazu gibt's Prosecco, ausgesuchte Weine, Bier und zahlreiche weitere (auch alkoholfreie) Durstlöscher – das erfrischt jede trockene Kehle und gibt wieder Energie für den nächsten Erkundungsgang durch die Marktzonen.

Situationsplan



Mobil gebraut – und vor Ort frisch gezapft


Bei der "Brauerei Fahrtwind" von Familie Schmid aus Winterthur wird das Bier sozusagen "on the road" gebraut.

Hier erleben Sie traditionelles Brauereihandwerk zum Anfassen: Die Bierspezialitäten Huusbier hell und dunkel sowie das feine Honigbier – natürlich alle in Bio-Qualität – werden direkt vor Ort braufrisch gezapft.

Das ist nur schon fürs Auge ein wahrer Genuss: Das schöne Sudhaus mit Hammerschlag, der Läuter- und Gärbottich sowie der Lager- bzw. Ausschanktank – sie alle können bestaunt werden. Und wenn Sie schon immer mal eine Frage zum Thema Bierbrauen hatten: Hier wird sie mit Freude beantwortet.

Situationsplan



Grillgenuss und feine Tropfen bei den Aargauer Bio-Buure


Viele Besucher können sich einen Bio Marché ohne die Festwirtschaft der Aargauer Bio-Buure kaum mehr vorstellen. Das müssen sie auch diesmal nicht!

Der verlockende Duft der Grillspezialitäten des Biohofs Scheibler steigt einem schon von weither in die Nase. Kein Wunder, kann man den schmackhaften Würsten und Burgern kaum widerstehen... Wer dazu gern ein Gläschen Wein trinkt, findet nebenan bei Grivögtler Weinbau Deppeler-Gfeller den passenden feinen Tropfen.

Situationsplan



Holzofen-Pizze und Grilladen – alles in Demeter-Qualität!


Die knusprigen Pizze aus dem Holzofen lassen einem schon im Vorbeigehen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer lieber ein Stück Fleisch mag, hat die Wahl zwischen chüschtigen Würsten, Choripan und Steaks. Dazu gibt's diverse Getränke mit und ohne Alkohol. Zum Abschluss des kulinarischen Genusses – oder für Gäste, die nur kleinen "Gluscht" mitbringen – stehen Kaffee, verschiedene Teesorten und vielerlei süsse Überraschungen zur Auswahl.

Die Festwirtschaft des Demeter-Verbands wird gemeinsam von "Biberevents" in Solothurn und "Silberdistel-Kost" in Oftringen betrieben. Selbstredend, dass hier ausschliesslich Demeter-Qualität serviert wird.

Situationsplan



Bierspezialitäten aus dem Appenzellerland


Hier ist Hopfen und Malz alles andere als verloren: Die Brauerei Locher AG aus Appenzell bringt verschiedene Bierspezialitäten mit an den Bio Marché.

Freuen Sie sich unter anderem auf das in Vollmondnächten gebraute Vollmond Bier oder die Appenzeller Naturperle – das erste "Knospe"-zertifizierte Bier. Ungewöhnlichen Biergenuss verheisst auch die mit Hanfblättern und -blüten gewürzte Appenzeller Hanfblüte. – Wer mag, kann dazu eine knackige Wurst geniessen. Wer gern auf Alkohol verzichtet, findet hier nebst dem alkoholfreien Leermond Bier auch Mineralwasser.

Situationsplan



Hangwallah & Lollo Pan


Das Schweiz-Italienische Ensemble entlockt seinen Hangs (ein neuartiges Schweizer Stahlblech-Instrument) rhythmisch-faszinierende Melodien.

Hangwallah & Lollo Pan sind am Freitag und Samstag in den Gassen unterwegs.



Harter & Fuchs


Mat Harter (Gitarre) und Denise Fuchs (Akkordeon) sprengen gemeinsam alle stilistischen Ketten und begeistern mit Volksmusik, Klezmer und Tango.

Harter & Fuchs sind am Freitag in den Gassen unterwegs.



Marco Marchi Duo


Das Bluesduo erweckt Perlen des amerikanischen Vorkriegs-Blues zum Leben: feine Ragtimes, rassige Fingerpicking-Nummern und swingende Boogies.

Das Marcho Marchi Duo ist am Freitag und Samstag in den Gassen unterwegs.



Claudia Masika & Friends


Die Kenianerin und ihre Band bringen Afrika nach Zofingen – mit Afrofusion, einer Mischung aus traditioneller Afro-Musik mit modernen Rhythmen.

Claudia Masika & Friends sind an allen drei Bio-Marché-Tagen in den Gassen unterwegs.



Roby y su mecánica


Heisse Rhythmen und feuriger Salsa sind bei Roby Programm, und der Swing traditioneller kubanischer Musik verschmilzt mit modernen Elementen.

Roby y su mecánica spielen am Freitag um 21 Uhr auf der Bühne Markthalle

Situationsplan



Les Solörs


Das Quartett, das übrigens trotz seines Namens gar nicht aus Solothurn kommt, mischt traditionellen New Orleans Jazz mit einem Hauch von Blues.

Les Solörs sind am Samstag und Sonntag in den Gassen unterwegs und spielen am Sonntag um 16.30 auf der Bühne Markthalle.

Situationsplan



Harter & Catania


Cinzia Catania singt Jazz, Latin, Blues und Bossa Nova – inspiriert von Vorbildern wie Joe Pass und Ella Fitzgerald und begleitet von der Gitarre.

Harter & Catania sind am Samstag in den Gassen unterwegs.



4elle


Die vier Zürcher Jungs covern Künstler von Elvis bis Eminem – auf ganz ungewöhnliche Art interpretiert mit akustischen Gitarren und Akkordeon.

4elle spielen am Samstag um 21 Uhr auf der Bühne Markthalle.

Situationsplan



Mat Harter


Der leidenschaftliche Musiker hat – nebst seiner Jazzgitarre natürlich – Bossa Nova, Swing und Blues im Gepäck und improvisiert mit Einflüssen aus Jazz und Klassik.

Mat Harter ist am Sonntag in den Gassen unterwegs.



Full Tone Ahead


Die vier Musiker aus der Region Olten spielen eigene Indie-Pop-Rock-Songs in eingängigen, melodischen Klängen – ohne Rücksicht auf Konventionen.

Full Tone Ahead sind am Sonntag in den Gassen unterwegs.



Patric West & Band


Das Aarauer Trio spielt folkigen Pop, sommergetränkte Eigenkompositionen und Evergreens – von John Denver über Simon & Garfunkel bis Bob Dylan.

Patric West und Band spielen am Freitag von 15 bis 20 Uhr jeweils zur vollen Stunde beim Kirchturm.

Situationsplan



JazzCube


Alter, ursprünglicher Jazz aus dem Süden der USA ist hier Programm – voller Leidenschaft und in aufregend-mitreissenden Kombinationen gespielt.

JazzCube spielen am Samstag von 11 bis 20 Uhr jeweils zur vollen Stunde beim Kirchturm.

Situationsplan



Trio Thürler-Mosimann & Dänzer


Schwyzerörgeli mal anders! Es wird kombiniert mit Country, Blues und keltischen Klängen – und so von allen Klischees befreit.

Das Trio Thürler-Mosimann & Dänzer spielt am Sonntag von 11 bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde beim Kirchturm.

Situationsplan



Schmink-Spass mit Clownin Wendolina


Welches Kind hat keinen Spass an einer bunten Verwandlung? Clownin Wendolina und ihr Team breiten ihre Farbpaletten aus und zaubern aus kleinen Bio-Fans ganz nach Wunsch Schmetterlinge, Prinzessinnen, wilde Tiere oder Fabelwesen.

Das Kinderschminken findet auf dem Alten Postplatz (Marktsektor F) statt, und zwar am Samstag von 14 – 18 Uhr und am Sonntag von 12 – 16 Uhr.

Situationsplan



Ron Dideldum


Der Zauberer Ron Dideldum streift an allen drei Tagen durch die Gassen und sorgt für Staunen, Verblüffung und Schmunzeln.

Zudem führt Ron Dideldum zu bestimmten Zeiten ein Zaubertheater im Kinderparadies auf.

Zaubertheater



Clownduo Peppina und Lililu


Peppina und Lillilu sind Verwandlungskünstler und vollführen manch clowneskes Kunststück mit viel Körpereinsatz. Freuen Sie sich auf jede Menge rotnasigen Charmes.

Die beiden sind am Samstag und Sonntag in den Gassen unterwegs.



Globi


Welches Kind liebt Globi nicht? Am Bio Marché haben Ihre Kleinen Gelegenheit, ihn kennenzulernen!

Globi ist am Sonntag von 12 – 16 Uhr in den Gassen unterwegs und erzählt von seinen vielen Abenteuern.



Tom Lauri


Satire-Zauberer Tom Lauri zaubert im Handumdrehen ein schmerzendes Zwerchfell herbei! Zauberei mit überraschenden Effekten, gewürzt mit sehr viel Humor und einer spitzen Zunge.

Tom Lauri ist an allen drei Tagen in den Altstadtgassen unterwegs.



Starjongleur Kaspar Tribelhorn


Jonglage und waghalsige Kunststücke wechseln sich ab. Eine Prise Selbstironie sowie Witz und Comedy sind immer dabei – selbst wenn der Jongleur gerade eine Axt auf dem Kopf balanciert und eine Karotte in zwei Stücke zerhackt.

Kaspar Tribelhorn ist am Sonntag in den Altstadtgassen unterwegs.



Kinderparadies


Im liebevoll betreuten Kinderparadies sind die kleinen Bio-Marché-Fans herzlich willkommen. Hier wird es nie langweilig, denn die Betreuer/-innen haben jede Menge Ideen für Spiel und Spass auf Lager!

Weitere Infos zum Kinderparadies
Situationsplan



Streichelzoo


Schafe und ihre Lämmer, Ziegen mit Gitzis, Schweine, Hühner und sogar eine ganze Kaninchenfamilie – all diese zwei- und vierbeinigen Freunde leben normalerweise im Berner Oberland - und einige davon machen einen Wochenendausflug nach Zofingen zum Bio Marché.


Weitere Infos zum Streichelzoo
Situationsplan



Zaubergeschichten mit Ron Dideldum


Zu bestimmten Zeiten ist Zauberer Ron Dideldum im Kinderparadies, und die Kleinen können sich von seinen Geschichten verzaubern lassen!

Weitere Infos zu den "Zaubergeschichten"
Situationsplan


Kinderkarussell


Für Kinder gehört es ganz einfach zu einem Fest dazu: Das Karussell ist für sie ein magischer Anziehungspunkt! Ob es nun seine Runden lieber im Feuerwehrauto oder auf dem Pferd dreht – hier findet schnell jedes Kind seinen "Liebling".

Übrigens: Das Karussell am Bio Marché wird mit purer Muskelkraft betrieben und ist nur schon zum Zuschauen etwas Spezielles.

Situationsplan